Ausbildungsstart 2014

Ausbildungsstart 2014

| Ausbildung, Kunzmann, Presse | Tags: , ,

34 junge Menschen starten beim Autohaus Kunzmann ihre Ausbildung „mit Stern“

Am 1. September 2014 haben 34 neue Auszubildende ihre Berufsausbildung begonnen.

Aschaffenburg – Das Autohaus Kunzmann, autorisierter Mercedes-Benz und smart Verkauf und Service, Volkswagen-Service Partner und ständiger Vermittler, freut sich sehr, zum 1. September 2014 insgesamt 34 neue Auszubildende zu begrüßen. Seit Jahren kann sich Kunzmann als zweifacher Gewinner des Bundesbildungspreises über exzellente Prüfungsergebnisse freuen. „Die Ausbildung junger Menschen ist die wichtigste Investition in die Zukunft unseres Unternehmens und wir sind uns unserer sozialen Verantwortung bewusst“, betont der geschäftsführende Gesellschafter Karl Diehm. Kunzmann liegt die individuelle Förderung, das Eingehen auf die unterschiedlichen Vorstellungen und Wünsche der Auszubildenden sehr am Herzen. Dies geschieht in gleicher Weise bei allen vom Autohaus Kunzmann vertretenen Marken: Mercedes-Benz, smart, Volkswagen und Fuso.

Unter mittlerweile 15 Ausbildungsberufen können Bewerberinnen und Bewerber ihren persönlichen Traumjob auswählen. Damit deckt die Kunzmann-Gruppe mit ihren neun Standorten im Rhein-Main-Gebiet ein besonders breites Spektrum beruflicher Wünsche rund um die Faszination Automobil ab.

Im gewerblichen Bereich beginnen dieses Jahr 18 Kfz–Mechatroniker/-in in der Fachrichtung Pkw-Technik, Nfz-Technik und Fahrzeugkommunikationstechnik sowie 1 Mechaniker/-in für Karosserieinstandhaltungstechnik und 2 Fahrzeuglackierer/-in ihre Ausbildung. Für den kaufmännischen Sektor haben sich 11 Auszubildende entschieden und ihren Beruf aus den angebotenen Ausbildungsgängen gewählt: Informatikkaufmann/-frau, Automobilkaufmann/-frau, Groß- und Außenhandelskaufmann/-frau, Kaufmann/-frau für Büromanagement, Fachkraft für Lagerlogistik, Veranstaltungskaufmann/-frau, Kaufmann/-frau für Dialogmarketing, Kaufmann/-frau für Marketingkommunikation und Personaldienstleistungskaufmann/-frau.

„Kunzmann steht für Service in einer neuen Dimension. Um den hohen Ansprüchen, die wir an uns selbst stellen gerecht zu werden, benötigen wir die besten und kundenorientiertesten jungen Leute,“ erklärt Wolfgang Diehm, geschäftsführender Gesellschafter.

Berufsausbildung bei Kunzmann bedeutet: Ausbildung im Dialog.

In ihre Berufsausbildung starten die Nachwuchskräfte mit einer Einführungswoche, die unter anderem einen dreitägigen Aufenthalt in der Jugendherberge Burg Rothenfels vorsieht. Neben der Förderung der Teamfähigkeit vermitteln interne sowie externe Referenten wichtige berufliche Grundlagen für die kommenden Ausbildungsjahre.

„Die Basis für eine erfolgreiche Ausbildung sind u. a. ein guter Umgang miteinander, das konsequente und gezielte Vermitteln von Wissen sowie die Förderung von Eigeninitiative“, ist sich der technische Berufsausbilder Manfred Zentgraf sicher.

Deshalb stehen wichtige Themen wie gegenseitiges Kennenlernen, Grundlagen der Kommunikation, dienstleistungsorientiertes Verhalten, Einblicke in die Automobilbranche, Teamfähigkeit, Arbeitssicherheit und der Umgang mit Kunden – sowohl am Telefon als auch im direkten Kontakt – in der Einführungswoche auf dem Programm.

Während der Ausbildung sind erfahrene Mitarbeiter aus dem gewerblichen und kaufmännischen Bereich kontinuierlich damit beschäftigt, die Ausbildungsinhalte so schnell und so gut wie möglich an die sich permanent verändernden Rahmenbedingungen anzupassen.

„Wer Spaß und Freude an der Arbeit hat, ist motiviert und kann viel mehr leisten,“ fügt der kaufmännische Berufsausbilder Michael Schmitt hinzu.
So sind Top-Leistungen im Autohaus Kunzmann kein Zufall, sondern Ergebnis einer konsequenten Strategie. Dass Kunzmann mit der Berufsausbildung seit Jahren Erfolg hat, zeigen zahlreiche Auszeichnungen, die Auszubildenden verliehen wurden:

  • 6. Platz bei der Berufsweltmeisterschaft in Helsinki, Sparte Karosserie- und Fahrzeugbauer
  • 3. Innungssieger, Kfz-Mechaniker- und Kfz-Elektriker
  • Landessieger Karosseriebau- und Fahrzeugbau
  • Klassenbeste Ausbildungsberuf Automobilkaufmann/-frau, IT-Kaufmann/-frau, Fachkraft für Lagerlogistik, Groß- und Außenhandelskaufmann/-frau und Veranstaltungskaufmann/-frau
  • Staatspreis der Regierung von Unterfranken
  • 1. Platz beim PlanSpiel der Daimler AG
  • Auszeichnung durch die IHK Frankfurt und Aschaffenburg
  • Staatspreis der Regierung Unterfranken

Zudem wurde Kunzmann im Jahr 2004 von der IHK das Prädikat als „anerkannter Ausbildungsbetrieb“ verliehen. Als einer der größten und vielseitigsten Ausbildungsbetriebe in der Region ist für das erfolgreiche Autohaus die Ausbildung junger Menschen eine bedeutende berufs- und gesellschaftspolitische Aufgabe. Da die Robert Kunzmann GmbH & Co. KG nicht nur Standorte im Bundesland Bayern betreibt, können mittlerweile auch stetig wachsende Zahlen an Auszubildenden in Hessen vermeldet werden.

Autor