Ausbildungsstart 2015

Ausbildungsstart 2015

| Ausbildung, Kunzmann, Presse | Tags: , ,

37 junge Menschen starten ihre Ausbildung mit „Stern“

Am 1. September 2015 haben 37 neue Auszubildende ihre Berufsausbildung bei der Robert Kunzmann GmbH & Co. KG begonnen.

Aschaffenburg – Das Autohaus Kunzmann begrüßt zum 1. September 2015 insgesamt 37 neue Auszubildende. Im gewerblichen Bereich starten dieses Jahr 22 junge Menschen ihre Ausbildung. Für den kaufmännischen Sektor haben sich 15 Auszubildende entschieden. Die Berufsausbildung bei Kunzmann bedeutet eins: Ausbildung erleben. So beginnen die Nachwuchskräfte ihre Lehrzeit mit einer Einführungswoche, die unter anderem einen dreitägigen Aufenthalt in der Jugendherberge Burg Rothenfels vorsieht. Neben der Förderung der Teamfähigkeit vermitteln interne sowie externe Referenten berufliche Grundlagen für die anstehende Ausbildung. Weitere wichtige Themen wie gegenseitiges Kennenlernen, Grundlagen der Kommunikation, dienstleistungsorientiertes Verhalten, Einblicke in die Automobilbranche, Arbeitssicherheit und der Umgang mit Kunden – sowohl am Telefon als auch im direkten Kontakt – stehen in der ersten Woche ebenfalls auf dem Programm.

Seit Jahren kann sich Kunzmann als zweifacher Gewinner des Bundesbildungspreises über exzellente Prüfungsergebnisse freuen. „Die Ausbildung junger Menschen ist die wichtigste Investition in die Zukunft unseres Unternehmens und wir sind uns unserer sozialen Verantwortung bewusst“, betont der geschäftsführende Gesellschafter Karl Diehm.

„Eine Berufsausbildung bei Kunzmann ist für jungen Menschen eine spannende Herausforderung, die Spaß machen soll und Perspektiven für eine sichere berufliche Zukunft schafft. Unsere Unternehmen ist seit Jahren ein Garant für eine fundierte und abwechslungsreiche Ausbildung“, erklärt Geschäftsführer Andreas Tetzloff, der gemeinsam mit Karl Diehm das Autohaus leitet.

Während der Ausbildung sind erfahrene Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus dem gewerblichen sowie kaufmännischen Bereich kontinuierlich damit beschäftigt, die wichtigen Inhalte so schnell und so gut wie möglich an die sich permanent verändernden Rahmenbedingungen anzupassen. Dadurch sind Top-Leistungen bei Kunzmann kein Zufall, sondern das Ergebnis einer konsequenten Strategie. Seit Jahren erzielt das Autohaus damit großen Erfolg, der sich in zahlreichen Auszeichnungen, die Auszubildenden verliehen wurden, widerspiegelt:

  • 6. Platz bei der Berufsweltmeisterschaft in Helsinki, Sparte Karosserie- und Fahrzeugbauer
  • 3. Innungssieger, Kfz-Mechaniker- und Kfz-Elektriker
  • Landessieger Karosseriebau- und Fahrzeugbau
  • Klassenbeste Ausbildungsberuf Automobilkaufmann/-frau, IT-Kaufmann/-frau, Fachkraft für Lagerlogistik, Groß- und Außenhandelskaufmann/-frau und Veranstaltungskaufmann/-frau, Karosseriebauer
  • Staatspreis der Regierung von Unterfranken
  • 1. Platz beim PlanSpiel der Daimler AG
  • Auszeichnungen durch die IHK Frankfurt und Aschaffenburg
  • Staatspreis der Regierung Unterfranken

Zudem wurde Kunzmann im Jahr 2004 von der IHK das Prädikat als „anerkannter Ausbildungsbetrieb“ verliehen. Als einer der großen Arbeitgeber in der Region ist für Kunzmann die Ausbildung junger Menschen eine bedeutende berufs- und gesellschaftspolitische Aufgabe. Da die Robert Kunzmann GmbH & Co. KG nicht nur Standorte im Bundesland Bayern betreibt, können auch stetig wachsende Zahlen an Auszubildenden in Hessen vermeldet werden.

Autohaus Kunzmann

Die Robert Kunzmann GmbH & Co. KG verfügt über neun Standorte und hat die Marken Mercedes-Benz, smart, Fuso und Volkswagen-Service im Produktportfolio. Das Traditionsunternehmen, mit Hauptsitz in Aschaffenburg, feiert im Jahr 2015 sein 80-jähriges Bestehen. Im Jahr 2014 setzte Kunzmann 262 Mio. Euro um und beschäftigt mehr als 700 Mitarbeiter.

Autor