Diamonds are forever – Mercedes-Benz CLS (W218) / Teil II

| Mercedes-Benz

Die Motorisierung, das Exterieur und Interieur standen im Mittelpunkt unserer Betrachtung im ersten Teil und nun werfen wir einen Blick auf die Assistenzsysteme des neuen Mercedes-Benz CLS (W218).

 

Assistenzsysteme
Wie im ersten Teil schon kurz erwähnt, ist eine der Hightech-Zutaten im neuen CLS die MULTIBEAM LED Technologie. Mit dieser Innovation schlägt Mercedes-Benz ein neues Kapitel in der Lichttechnik auf. Sie unterstützt den Fahrer mit einer optimalen Lichtverteilung, die automatisch und schnell an nahezu jede Verkehrssituation angepasst wird. Die Sensoren des adaptiven FERNLICHT-ASSISTENT-PLUS liefern die Daten für die optimale Ausleuchtung der Fahrbahn und des Fahrbahnrands. Da entgegenkommende und vorausfahrende Fahrzeuge erkannt werden, können einzelne Bereiche der Fahrbahn situativ und gezielt ausgespart werden. So kann das Fernlicht permanent eingeschaltet bleiben ohne andere Fahrer zu blenden. Der CLS-Fahrer profitiert von der bestmöglichen, hellsten Ausleuchtung.

Kurven- und Kreisel-Ausleuchtung
Jeder MULTIBEAM LED Scheinwerfer ist mit einem schwenkbaren Modul für Abblendlicht ausgestattet. Dieses Modul ermöglicht ein aktives Kurvenlicht mit „Vorschaufunktion“. Kameragesteuert schwenkt das Kurvenlicht bereits ein, wenn der Fahrer noch gar nicht eingelenkt hat. So wird die Kurve bestmöglich ausgeleuchtet. Ähnlich unterstützen die MULTIBEAM LED Scheinwerfer auch die Geradeaussicht des Fahrers am Ende der Kurve. Alles in allem ein deutlicher Sicherheitsvorteil für Fahrer des neuen Mercedes CLS (W218). Und das nicht nur in Kurven, sondern auch bei der Fahrt durch einen Kreisel. Das einzigartige Kreisverkehrslicht, das vor der Einfahrt in einen Kreisverkehr die Abbiegelichtmodule links und rechts aktiviert, ermöglicht auch in dieser Situation bestmögliche Sicht für CLS-Fahrer. Die Daten bzw. Position des Kreisverkehrs liefert das Navigationssystem des Mercedes-CLS.

 

Sicherheit steht auch beim serienmäßig verbauten COLLISION PREVENTION ASSIST PLUS im Mittelpunkt. Eine Funktion, die hilft Auffahrunfälle zu vermeiden und im Notfall eine autonome Bremsung auslöst. Optional sind viele weitere, moderne Assistenzsysteme aus der S-Klasse erhältlich. Z. B.:

 

•    DISTRONIC PLUS mit Lenk-Assistent und Stop&Go Pilot
•    BAS PLUS mit Kreuzungs-Assistent
•    PRE-SAFE® Bremse mit Fußgängererkennung
•    PRE-SAFE® PLUS
•    Aktiver Totwinkel-Assistent
•    Aktiver Spurhalte-Assistent
•    Verkehrszeichen-Assistent
•   Aktiver Park-Assistent mit PARKTRONIC inklusive Quereinparken sowie eine 360°-Kamera.

In Kombination mit COMAND Online kann der Fahrer während der Fahrt die Mercedes‑Benz Apps wie z. B. Facebook, Wetter und die Google-Suche nutzen. Besonders erfreulich ist die Preispolitik von Mercedes für die neuen CLS-Modelle. Zur Markteinführung ist der überarbeitete CLS um ca. 3.000 Euro günstiger als sein Vorgänger. Der Einstiegsdiesel startet so bei 54.086 Euro.

 

Lernen Sie den neuen Mercedes-Benz CLS persönlich kenne und vereinbaren Sie gleich Ihre Probefahrt!

Autor