Alexander Heinrichs und seine X-Klasse beim Fotoshooting

Momentaufnahmen mit der X-Klasse in den Schweizer Bergen

 

Fotograf Alexander Heinrichs im Sternstunden-Interview

Anlässlich eines Beitrags für die aktuellen Sternstunden (02|2018) haben wir den Fokus verändert und rückten ausnahmsweise mal nicht das Motiv, sondern den Fotografen hinter der Kamera ins Rampenlicht. Lernen Sie Alexander Heinrichs kennen – und seinen stetigen Begleiter, die neue X-Klasse.

Alexander Heinrichs: Aschaffenburger, Fotograf mit Leidenschaft, Fan der X-Klasse von Mercedes-Benz und kein Unbekannter in den Sternstunden – hat er doch bereits in der Vergangenheit einige Bildstrecken für das Kunzmann Magazin fotografiert. Diesmal haben wir ihn bei einem Shooting in die Schweizer Alpen begleitet. Hier konnten wir dem Fotografen bei der Arbeit über die Schultern schauen. Einblicke, die für ganz neue Blickwinkel sorgten.


Kunzmann: Herr Heinrichs, Sie haben einen ungewöhnlichen Weg genommen – vom Apotheker zum Fotografen. Erzählen Sie uns Ihre Geschichte?

Alexander Heinrichs: Puh, das ist eine lange Story! Die Fotografie fasziniert mich schon seit ich mit 14 meine erste Kamera bekam. Irgendwann – ich müsste um die 30 gewesen sein – bat mich ein Freund, Bilder für seine Firma zu machen. Seine Begeisterung für meine Fotos war der Anstoß, die Fotografie im Nebengewerbe zu betreiben. Nach und nach zog ich mich aus der Apotheke zurück und wurde schlussendlich hauptberuflich Fotograf. Das war jetzt vor 13 Jahren.

„Abwechslung erhält den Spaß an der Arbeit. Planung ist extrem wichtig, aber ohne eine kreative Flexibilität funktionieren die meisten Shootings nicht.“  –  Alexander Heinrichs


Kunzmann: Ein echter Quereinsteiger also. Und heute ein Profi durch und durch. Erzählen Sie uns doch bitte mehr über das Shooting in der Schweiz!

Alexander Heinrichs: Bei diesem Shooting ging es darum, die Kollektion einer befreundeten österreichischen Designerin in Szene zu setzen. Die Outfits waren eher rustikal, also suchte ich nach einer Berghütte in den verschneiten Alpen.
Gerade mit mehreren Beteiligten ist eine gute Vorplanung wichtig. Wenn man erstmal vor Ort steht, muss es meist sehr schnell gehen – so wie hier aufgrund des Schnees und der schlechten Sicht. Ich plane Shootings deshalb sehr genau. Wichtig ist, sich dennoch den Freiraum zu lassen, auch mal spontan ein neues Element mit einzubauen. Bei diesem Shooting kam beispielsweise die Idee auf, die neue X-Klasse als Shooting-Accessoire einzusetzen.


Kunzmann: Das ist nicht Ihr erster Auftritt in den Sternstunden. Einige Fotos aus vergangenen Ausgaben der Sternstunden stammen von Ihnen. Was waren Ihre persönlichen Highlights bei den Shootings für Kunzmann?

Alexander Heinrichs: Hier wird sehr viel Wert auf Exklusivität gelegt. Mir als Fotograf bietet sich die Möglichkeit, mich kreativ einzubringen. Vor allem das Shooting mit dem AMG GT und der YAK55 auf dem Flugplatz wird mir als besonders aufregendes Erlebnis in Erinnerung bleiben (Sternstunden 1/2018).

Kunzmann: Ein gutes Foto entsteht nicht nur aus der bloßen Idee – auch die Ausrüstung, die passende Kamera und die optimale Belichtung gehören dazu. Und wo wir schon über die perfekte Ausstattung sprechen: Was gefällt Ihnen an der neuen X-Klasse besonders gut?

Alexander Heinrichs: Die Ladefläche der X-Klasse ist genial! Auf meine Workshop-Reise nach Kroatien Anfang Oktober konnte ich mein halbes Studio einladen – also ganz viel Licht, um in den unterschiedlichsten Situationen arbeiten zu können.
Gerade beim Shooting in der Schweiz musste die X-Klasse beweisen, was sie kann. Ich war echt begeistert, wo ich überall hochgekommen bin, ohne abzurutschen. Außerdem hat mich vor allem die Optik überzeugt. Ich habe mir die X-Klasse in der Power Edition mit Chrombügel bestellt.

Kunzmann: Sie und Ihre X-Klasse: ein echtes Dreamteam! Was haben Sie noch so geplant? Was ist Ihr nächstes Ziel? Wird die X-Klasse Sie begleiten?

Alexander Heinrichs: Auf meine letzte große Reise 2018 konnte mich die X-Klasse leider nicht begleiten, denn ich war 4 Wochen in Afrika unterwegs. Aber wer weiß, was die Zukunft so bringt: vielleicht schaffe ich es ja mal, ein cooles Foto der X-Klasse auf einer Düne in der Wüste zu machen, dahinter die Milchstraße …

Kunzmann: Gute Idee! Wenn es soweit ist, würden wir uns über Fotos freuen. Vielen Dank für die Einblicke in Ihre Arbeit als Fotograf.

Im neuen Kunzmann Magazin „Sternstunden 2/2018“ lesen Sie das ganze Interview mit Alexander Heinrichs.

[Mercedes-Benz X-Klasse | Kraftstoffverbrauch kombiniert: 9,0-7,4 l/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 236-192 g/km; Effizienzklasse: C]*

*Die angegebenen Werte sind die „gemessenen NEFZ-CO2-Werte“ i.S.v. Art. 2 Nr. 2 Durchführungsverordnung (EU) 2017/1153, die im Einklang mit Anhang XII der Verordnung (EG) Nr. 692/2008 ermittelt wurden. Die Kraftstoffverbrauchswerte wurden auf Basis dieser Werte errechnet. Aufgrund gesetzlicher Änderungen der maßgeblichen Prüfverfahren können in der für die Fahrzeugzulassung und ggf. Kfz-Steuer maßgeblichen Übereinstimmungsbescheinigung des Fahrzeugs höhere Werte eingetragen sein. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen verschiedenen Fahrzeugtypen. Die Werte variieren in Abhängigkeit der gewählten Sonderausstattungen. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem ‚Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen‘ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de/leitfaden/LeitfadenCO2.pdf unentgeltlich erhältlich ist.

Autor