Benjamin Eisbach, Kfz-Mechatroniker bei Kunzmann

Kfz-Mechatroniker bei Kunzmann

Der Traumjob für Benjamin Eisbach

Er wurde, wie er selbst sagt, bereits als 5-Jähriger infiziert. Da durfte Benjamin Eisbach zum ersten Mal bei einem ganz unspektakulären Radwechsel mit anpacken. Von diesem Moment an war für ihn klar, dass er beruflich in die handwerkliche Richtung gehen wollte, am liebsten in Verbindung mit Technik. Heute ist Benjamin 22 Jahre alt, hat seine Ausbildung zum Kfz-Mechatroniker für System- und Hochvolttechnik bei Kunzmann erfolgreich abgeschlossen und arbeitet aktuell im AMG-Team am Standort Aschaffenburg.

„Mercedes-Benz hat sich mit den Jahren gewandelt – und Kunzmann hat diesen frischen Wind aufgenommen, keine Frage, dass ich genau hierher wollte.“

So ist Benjamins Werdegang alles andere als ein Zufall. Die Ausbildung bei Kunzmann nicht und auch nicht, dass Benjamin in der AMG-Abteilung gelandet ist. Als erklärter Autofan hatte er sich nämlich schon während der Schulzeit immer mal wieder auf der Kunzmann Internetseite umgesehen. Die fand er ziemlich cool und souverän, wie er selbst sagt. Und auch in seinem Umfeld war längst bekannt, dass eine Ausbildung bei Kunzmann „das Beste ist, was Dir beruflich passieren kann“, glaubt man der Freundin seiner Mutter. Mercedesaffin war Benjamin zu diesem Zeitpunkt ohnehin längst – oder sollten wir besser sagen AMG-affin? Na, dann hat er nach erfolgreichem Abschluss seiner Hochschulreife ja alles richtig gemacht, sieht man sich mal an, wo Benjamin heute steht.

„AMG bedeutet für mich Perfektion und Präzision auf vier Rädern. Was dahinter steckt, wollte ich schon immer genauer wissen.“

Für Benjamin ist die Arbeit im AMG-Team beinahe so etwas wie ein Sechser im Lotto. Denn seine Begeisterung für leistungsstarke Motoren, gepaart mit einem perfekt abgestimmten Fahrwerk, löst bei dem passionierten Drift-Sportler täglich aufs Neue die pure Lust am Job aus. Dass er dabei stets einen kühlen Kopf bewahrt und sehr strukturiert an jeden Arbeitsschritt geht, macht ihn zu einem wichtigen Mitglied im AMG-Team. Denn seine Talente lassen ihn äußerst effizient arbeiten – so effizient, dass er schon mal seinen Kollegen bei der Lösung eines Problems helfen kann. Hand in Hand zu arbeiten, ist übrigens für alle Profis bei Kunzmann eine selbstverständliche „Begleiterscheinung“ im Berufsalltag, die bereits während der Ausbildung einen hohen Stellenwert einnimmt.

„Jeden Tag ein Auto mit Fehlern zu reparieren, bis es wieder genau so optimal fährt wie sich der Hersteller das gedacht hat – ein Traum!“

Dass Benjamin tatsächlich bei AMG gelandet ist, ist nicht zuletzt seiner hohen Motivation zu verdanken, mit der er bereits in der Ausbildung an den Start ging. Die Verantwortlichen bei Kunzmann erkannten schnell seine Leidenschaft und unterstützten ihn intensiv auf seinem Weg. Dafür ist Benjamin allen Beteiligten sehr dankbar. Denn so konnte sich für ihn ein echter Traum erfüllen – den er nun täglich aufs Neue leben darf.

Sie wollen mit Ihrer Karriere auf die Überholspur wechseln?
Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

„Weiterbildung gehört für mich zu den essenziellen Dingen in meinem Beruf.“

Dass Kunzmann seinen Mitarbeitern nicht nur Träume erfüllt, sondern überdies jede Menge Weiterbildungsmöglichkeiten bietet, findet Benjamin natürlich ebenfalls super. So stehen allen Professionals zahlreiche Weiterbildungsmöglichkeiten offen – und das sowohl intern als auch extern
über die Kunzmann Akademie. Hier werden die besonderen Talente der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gefunden, gefördert und gefordert sowie auf- und ausgebaut. Das bedeutet ein Zugewinn an Know-how und eine Wertsteigerung der eigenen Arbeitskraft. Kein Wunder also, dass Benjamin Eisbach sich in zehn Jahren einen großen Schritt weiter, vielleicht sogar im Bereich Entwicklung, sieht. Und mit einem starken Team bei Kunzmann Herausforderungen bewältigen möchte, von denen bislang nur eine Ahnung vorhanden ist.

Autor