Spendenübergabe Alzenau 2014

Kunzmann Weihnachtsspende 2014

Kunzmann setzt die Tradition fort: Weihnachtsspende geht an soziale Projekte

Das Autohaus Kunzmann spendet insgesamt 8.000 Euro an soziale Einrichtungen in Alzenau und Wörth

Aschaffenburg – Tradition wird beim Autohaus Kunzmann groß geschrieben und so dürfen sich auch in diesem Jahr wieder soziale Einrichtungen über eine Weihnachtsspende in Höhe von insgesamt 8.000 Euro freuen. Das Aschaffenburger Familienunternehmen, welches mit neun Standorten im Rhein-Main-Gebiet vertreten ist, verzichtet bereits seit einigen Jahren bewusst auf vorweihnachtliche Präsente und wandelt deren Wert in eine großzügige Zuwendung für gemeinnützige Projekte in der Region um.

Einen Scheck in Höhe von 4.000 Euro überreichte Geschäftsführer Wolfgang Diehm am 25. November 2014 an Irene Treffert und Gerhard Dehn von der Alzenauer Initiative „Hilfe für bedürftige Kinder“. Auch Dr. Alexander Legler, Bürgermeister der Stadt Alzenau, war bei der Scheckübergabe im Autohaus vor Ort.

In Wörth durften sich die Kindertagesstätte „Kleine Strolche“ und der Seniorenbeirat der Stadt Wörth einen Tag später über eine Spende in Höhe von jeweils 2.000 Euro freuen. Am 26. November 2014 nahmen Petra Pleier („Kleine Strolche“) und Rudi Bauer (Seniorenbeirat) zusammen mit Bürgermeister Andreas Fath die Schecks von Geschäftsführer Karl Diehm entgegen.

Mit den Worten „Es gibt nichts Gutes, außer man tut es“ würdigte Karl Diehm das vorbildliche Engagement der Verantwortlichen und aller Beteiligten, die mit Herzblut und Leidenschaft für ihre Projekte an den Kunzmann-Standorten in Alzenau und Wörth einstehen.

Weitere Informationen zum Autohaus Kunzmann finden Sie online unter www.kunzmann.de.

Autor