Welche Änderungen kommen 2015 auf Autofahrer zu?

| Gesetzliche Regelungen

Online-Fahrzeugabmeldung, eCall und vieles mehr!

Autofahren macht derzeit dank der günstigen Spritpreise so viel Spaß wie nie. Doch nicht nur die Preise an den Zapfsäulen haben sich gegenüber dem Jahr 2014 geändert. Das Autohaus Kunzmann
verrät Ihnen, auf was Sie als Autofahrer im Jahr 2015 achten müssen.

Online-Fahrzeugabmeldung

Einfacher, bequemer, effizienter – so soll künftig die Fahrzeugzulassung sein. Der erste Schritt ist nun mit der Einführung der internetbasierten Fahrzeugabmeldung erfolgt. Es besteht nun die Möglichkeit, Fahrzeuge über die Website des Kraftfahrt-Bundesamtes oder bei der für den Wohnort zuständigen Zulassungsbehörde abzumelden. Dies gilt allerdings nur für Fahrzeuge, die nach dem 01. Januar 2015 neu oder wieder zugelassen wurden. Außerdem muss man beispielsweise im Besitz eines Personalausweises mit eID-Funktion sein.  Die ausführliche Beschreibung des Abmeldevorgangs und was für die Online-Abmeldung vorhanden sein muss, hat das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur in einer Broschüre zusammengefasst.

 

Mitnahme des Kennzeichens

Sollten Sie Ihren Wohnort in eine andere Stadt oder gar ein anderes Bundesland verlegen, wird es zukünftig ein wenig einfacher. Ihr bisheriges Kennzeichen können Sie nämlich auch weiterhin behalten. Eine Ummeldung muss jedoch erfolgen, denn wenn Sie Ihre neue Anschrift nicht ordnungsgemäß angegeben haben, droht Ihnen ein Bußgeld von bis zu 100 Euro. Auch beim Fahrzeughalterwechsel kann das Kennzeichen weiterverwendet werden.  Beim Kauf eines neuen Fahrzeugs kann man sich das KFZ-Kennzeichen übrigens auch ganz einfach sichern, indem man direkt nach der Abmeldung eine Reservierung vornimmt.

 

Beispiel: Sie verlegen Ihren Wohnort von Aschaffenburg nach Groß-Gerau. Mit ihrem bisherigen Kennzeichen können Sie auch dort weiter mobil sein. Und auch der Service für Ihren Mercedes-Benz bleibt für Sie dank des Kunzmann-Standortes in bewährter Qualität.

 

eCall – Automatischer Notruf für Ihr Fahrzeug

In der Europäischen Union müssen ab dem 1. Oktober 2015 alle Pkw Neuwagen und Nutzfahrzeuge (bis 3,5 Tonnen) mit e-Call (emergency call) ausgestattet sein. Dieses automatische Notrufsystem übermittelt bei einem Verkehrsunfall über Crash-Sensoren alle notwendigen Daten direkt an die nächstgelegene Notrufzentrale. Dadurch sollen Rettungsmaßnahmen schneller anlaufen können und die Zahl der Verkehrstoten gesenkt werden.

 

Weitere Infos zu den Änderungen im Jahr 2015 können Sie im zweiten Blog-Teil lesen.

 

* Mercedes-Benz A 45 AMG – Kraftstoffverbrauch kombiniert: 7,1-3,6 l/100 km, CO2-Emissionen kombiniert: 165-92 g/km

Autor