Lademöglichkeiten Elektroauto

Laden Sie Ihren Mercedes-Benz zu Hause oder unterwegs auf

Grundsätzlich kann ein Elektrofahrzeug oder Plug-in-Hybrid an jeder Haushaltssteckdose aufgeladen werden. Die schnellere und sicherere Alternative stellt eine Wallbox dar, z.B. die Wallbox Home von Mercedes-Benz. Wenn man nicht zu Hause ist, sind auch öffentliche Ladestationen eine Möglichkeit, Strom „zu tanken“. Am häufigsten jedoch, mit rund 85%, werden Elektrofahrzeuge zu Hause oder am Arbeitsplatz geladen.

Elektroauto laden

Der neue Mercedes-Benz EQC lässt sich ganz einfach und problemlos aufladen, da Laden inzwischen fast überall möglich ist. Im Video erklären wir, wo man das Elektroauto aufladen kann.



Wo möchten Sie laden?

Damit Sie mit Ihrem Elektroauto sicher und bequem ans Ziel kommen, empfiehlt sich eine passende Ladestation. Wir haben Ihnen für jeden Fall die wichtigsten Punkte rund ums Laden zusammengestellt. Bei Fragen rund um Ihre eigene Wallbox oder das öffentliche Laden Ihres Elektroautos beraten wir Sie gern.

Zuhause laden - Normalladen (AC-Laden)

Laden an der Haushaltssteckdose

Sie können Elektroautos über eine ganz normale Steckdose aufladen, wie Sie sie auch für die Waschmaschine benötigen. Auf Dauer sollte man dies jedoch vermeiden, da Steckdosen nicht auf eine solche Dauerbelastung ausgelegt sind, das Laden ziemlich lange dauert und Brandgefahr entstehen kann. Daher empfehlen wir das Aufladen an einer Ladestation (Wallbox, Lädesäule). Dadurch können Sie das Auto bis zu 10 Mal schneller als an der Haushaltssteckdose aufladen.

Merke: Die Steckdose sollte also wirklich nur im Notfall zum Einsatz kommen, selbst wenn viele Elektroautos mit einem Schuko-Kabel geliefert werden.

Steckhose_768x500px
Wallbox Home

Laden an einer Wallbox

Eine weitere Möglichkeit Ihr Elektroauto oder Ihren Plug-in-Hybriden von Mercedes-Benz oder smart zu Hause aufzuladen ist mit Hilfe einer Wallbox. Diese sind für den Einsatz in Innenräumen oder dem geschützten Außenbereich konzipiert.

Beispiele für Wallboxen sind die Mercedes-Benz Wallbox Home von Mercedes-Benz und die Webasto Pure.

Mercedes-Benz Wallbox Home

Die Mercedes-Benz Wallbox Home ist eine Ladestation für den privaten Gebrauch, die ein sicheres und komfortables Laden von Elektrofahrzeugen und Plug-in-Hybriden ermöglicht. Sie verfügt über ein fest verbundenes Ladekabel von ca. sechs Meter Länge und eine Ladeleistung von bis zu 22 kW. Somit können Sie bis zu sechs Mal schneller aufladen als an einer üblichen Haushaltssteckdose. Die Zugangsberechtigung zur Wallbox erfolgt per Schlüsselschalter.

Die elektrische Installation der Mercedes-Benz Wallbox muss immer von einer qualifizierten Elektrofachkraft durchgeführt werden.

Vorteile der Mercedes-Benz Wallbox:
Sicheres und schnellen Laden
Kein umstecken mehr
Der Fahrer kann sich während dessen anderweitig beschäftigen
Bis zu zehnmal schnelleres Laden als an der Haushaltssteckdose

Wallbox kaufen
Ladevorgang an der Mercedes-Benz Wallbox
Mercedes-Benz Wallbox Home Installationsanleitung für Elektrofachkraft
Installationsanleitung downloaden
Mercedes-Benz Wallbox Home Bedienungsanleitung
Bedienungsanleitung downloaden
Webasto Wallbox

Webasto Wallbox - Webasto Pure

Die Original Webasto Pure Wallbox ist eine kompakte Ladestation für Ihr Elektroauto mit Typ 2-Stecker. Mit der Ladestation Webasto Pure in der Variante 11 kW laden Sie bis zu 5-Mal schneller als an einer gewöhnlichen Haushaltssteckdose. Dank mehrfarbigen LEDs wird jederzeit der aktuelle Betriebsstatus ersichtlich. Nach der unkomplizierten Installation lässt sich Ihr Elektrofahrzeug jederzeit mit einem Handgriff laden. Durch DIP-Switches können Sie ganz mühelos eine Ladeleistung zwischen 3,7 und 11 kW einstellen. Anschließend muss das Kabel nur zweimal um die Ladestation gewickelt werden und schon ist dieses aufgeräumt. Mit dem dazugehörigen Schlüssel können Sie Webasto Pure einfach sperren und somit bestimmen, wer an Ihrer Ladestation lädt.

Vorteile der Webasto Wallbox:

✓ Ladeleistung bis zu 11 kW
✓ Integriertes Ladekabel mit einer Länge von ca. 4,5 Metern
✓ Bis zu 5 mal schnelleres Laden als an einer Haushaltssteckdose

Webasto Pure Bedienungsanleitung
Bedienungsanleitung Webasto Pure downloaden
Webasto Live Bedienungsanleitung
Bedienungsanleitung Webasto Live downloaden

Unsere Produkte für das Laden zu Hause

Darf ich als Mieter eine Ladebox installieren?

Wer als Mieter in einem Mehrparteienhaus wohnt, hat einen rechtlichen Anspruch eine Wallbox installieren zu lassen und braucht nicht mehr die Zustimmung aller Wohnungseigentümer. Jedoch müssen Sie die die technischen Voraussetzungen schaffen. Zudem kann künftig jeder Wohnungseigentümer einen Glasfaseranschluss mit hoher Kapazität verlangen.

Voraussetzungen für die eigene Ladebox:
- Fester Stellplatz für das Elektroauto
- Der durch das Aufladen entstehende Stromverbrauch muss dem jeweiligen Mieter eindeutig zurechenbar sein
- Schriftliche Zustimmung des Eigentümers/ Vermieters
- Elektroinstallateur für die Installation beauftragen

Als Mieter laden

Unterwegs Laden - Welche Lademöglichkeiten habe ich?

Aktuell befinden sich in Deutschland schon mehr als 10.700 Ladepunkte an 4.730 Ladesäulen. Bis 2020 wird damit in ganz Europa ein High-Power-Charging-Netzwerk (HPC) von 400 Ladestationen mit jeweils 6 bis 12 Ladepunkten entlang der Hauptverkehrsachsen aufgebaut. Damit wird Elektromobilität auch auf Langstrecken gewährleistet.
Öffentliche Ladesäulen für ein Elektroauto

Öffentliche Ladesäulen (AC-Laden)

Zurzeit gibt es deutschlandweit ca. 17.800 Ladestationen. Diese sind zum Beispiel in der Stadt, an Einkaufszentren, Hotels oder Raststätten und Parkplätzen zu finden.

IONITY Schnellladestationen

IONITY Schnellladestationen (DC-Laden)

Das Joint Venture der Automobilhersteller BMW Group, Daimler AG, Ford Motor Company sowie des Volkswagen Konzerns bietet zuverlässige und leistungsstarke Ladestationen auf Langstrecken entlang der europäischen Hauptverkehrsachsen.
Mit ihrer Leistung von bis zu 350 kW ermöglichen diese High-Power-Charging Stationen kürzeste Ladezeiten bei gleichzeitig komfortabler Nutzung.

Mercedes me charge App Elektroauto laden

Wie finde ich eine Ladesäule?

Mercedes me charge

Mit der Mercedes me Charge App haben Sie europaweit Zugang zu einer Vielzahl öffentlicher Ladestationen. Sie bekommen die genaue Position, die aktuelle Verfügbarkeit und den Preis an der Ladestation angezeigt. An der Ladesäule erfolgt die Authentifizierung entweder über die Anzeige auf dem Media-Display des Fahrzeugs, die App oder die RFID-Karte. Alles Weitere wird ganz automatisch geregelt.

Mercedes me

FAQ - Fragen & Antworten

Was kostet eine Wallbox?

Die Mercedes-Benz Wallbox Home mit 22kW inkl. 6m Kabel Typ 2 kostet 833,00 € und kann bequem bei uns vor Ort sowie auch online gekauft werden. 
Im Lieferumfang sind enthalten: Ladestation, Kurzanleitung, Montage-Set (inkl. Bohrschablone, Schraubensatz, 2 x Schlüssel für den Schlüsselschalter und 2 x Blendenschlüssel zur Verriegelung der Gehäuseblende).

Was kostet elektrisch Tanken?

Die Kosten für eine Aufladung sind vom Strompreis und dem Verbrauch des Elektrofahrzeugs anhängig. In Deutschland kostet der Strom ca. 30 Cent pro kWh (Stand: Februar 2019).
Beim smart EQ fortwo liegt der Stromverbrauch bei 12,9 kWh/100 km. Die Kosten hierfür liegen dann für 100km Reichweite bei ca. 3,87 €.
Beim Mercedes-Benz EQC liegt der Stromverbrauch bei 22,2 kWh/100 km. Somit kostet die Aufladung für 100km Reichweite hier ca. 6,66 €.

Was kostet die Installation einer Wallbox?

Um die genauen Kosten für die Installation einer Wallbox bei Ihnen Zuhause zu berechnen, muss man sich die Gegebenheiten für die Installation erst einmal vor Ort anschauen. Gerne berät Sie unser Experte für Elektromobilität hierzu persönlich.

Wie oft muss ich mein Elektroauto aufladen?

Wie oft Sie Ihr Elektroauto aufladen müssen, hängt von der Kapazität der Batterie, der Reichweite und des Verbrauchs ab. Im Gegensatz zum Verbrenner fährt man mit einem Elektroauto nicht extra zum Tanken, sondern das Fahrzeug tankt bzw. lädt, wenn es steht. Bei längeren Fahrten sind Ladestopps z.B. an der der Autobahn notwendig.


Wieso ist die reale elektrische Reichweite oft geringer als angegeben?

Die elektrische Reichweite variiert in Abhängigkeit vom individuellen Fahrverhalten, vom Streckenprofil und von den Umweltbedingungen. Länger elektrisch unterwegs sind Sie, wenn Sie mithilfe des ECO Assistenten vorausschauend fahren und die Rekuperation bzw. Segelfunktion nutzen. Nebenverbraucher wie Sitzheizung oder Klimaanlage haben ebenfalls einen Einfluss auf die Reichweite.

Eignet sich mein Haus für eine Wallbox?

Die meisten Wallboxen sind sehr leicht (ca. 4 Kilogramm), so dass auch ältere Wände und Putzuntergründe für die Montage geeignet sind. Sollte die Wand aber doch nicht ausreichend tragfähig sein, können die kompakten Ladestationen für daheim fast immer auch auf speziellen Stelen montiert werden und eignen sich dadurch auch für Carports oder Außenstellplätze. Lassen Sie den Netzanschluss immer von einem Elektroinstallateur prüfen, bevor Sie sich für eine Ladestation im Haus entscheiden.

Wer darf eine Wallbox installieren?

Da für eine Ladestation immer ein Starkstromanschluss notwendig ist, sollte die Installation immer von einem Fachmann durchgeführt werden. Das kann der Elektroinstallateur ihres Vertrauens sein, inzwischen gibt es aber auch Betriebe, die sich auf Ladestationen spezialisiert haben. In der Regel ist dieser mit den Sicherheitsstandards und Anforderungen an eine Installation bestens vertraut.

Was kostet die Installation einer Wallbox?

Um die genauen Kosten für die Installation einer Wallbox bei Ihnen Zuhause zu berechnen, muss man sich die Gegebenheiten für die Installation erst einmal vor Ort anschauen. Gerne berät Sie unser Experte für Elektromobilität hierzu persönlich.


Was passiert, wenn man an einer Ladestation landet, an der man die eigene Ladekarte nicht nutzen kann?

Spontanes Laden (Ad hock laden)
Man kann trotzdem laden. In Deutschland ist es gesetzlich vorgeschrieben, dass an jeder Ladestation auch das sogenannte „Ad-hoc-Laden“ möglich sein muss. Dafür braucht man in der Regel ein Smartphone und eine Kreditkarte. Um den Ladevorgang zu starten und zu bezahlen, muss man an der Ladestation entweder einen QR-Code einscannen, der einen zu einer Website führt, oder die App des Betreibers herunterladen. Manche Anbieter stellen auch andere Zahlungsarten (PayPal etc.) zur Auswahl. Allerdings ist das Ad-hoc-Laden in der Regel immer etwas teurer.

Ladetechnologie der Batterie eines Elektroautos

Mehr zum Thema "Ladetechnik Ihres Elektrofahrzeugs"

Die Ladezeiten eines Elektroautos sind von verschiedenen Faktoren abhängig. Doch wie lange dauert das Aufladen eigentlich?
Die Antwort auf diese Frage und weitere Informationen zur Lithium-Ionen-Batterie Ihres Elektrofahrzeugs sowie zur AC- und DC-Ladetechnologie und der Rekuperation finden Sie hier.

Weiterlesen

Ihr persönlicher Ansprechpartner

  • Ihr Ansprechpartner bei Kunzmann
    Name:
    Tim Rittinger
    Position:
    Projektleitung Elektromobilität
    Tel:
    06021 361 11 921
    jetzt kontaktieren

    Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung von kunzmann.de. Ich stimme zu, dass mit Absenden dieser Anfrage meine Angaben zur Kontaktaufnahme gespeichert werden. Ich kann meine Einwilligung jederzeit für die Zukunft per Mail an datenschutz@kunzmann.de widerrufen.

    Zuständig für:

    VWsmartMercedes-Benz