De-minimis

De-minimis

Nutzen für Nutzfahrzeuge

Sie haben mautpflichtige Nutzfahrzeuge in Ihrem Fuhrpark? Dann ist das Förderprogramm De-minimis interessant für Sie. Denn sobald Sie Güterkraftverkehr im Sinne von § 1 Güterkraftverkehrsgesetz (GüKG) praktizieren und seit 1. Dezember 2020 Eigentümer oder Halter von schweren, in Deutschland zugelassenen Nutzfahrzeugen sind, sind Sie auch antragsberechtigt. Sofern sich die Fahrzeugnachweise der Eigentümer- oder Haltereigenschaft auch auf andere Tage beziehen, die zwischen dem 01. Dezember 2020 und dem Tag Ihrer Antragstellung liegen, können Sie die maßgeblichen Fahrzeugnachweise ebenfalls einreichen. 

Wichtig dabei: Die zur Verfügung stehenden Gelder des Förderprogramms werden im sogenannten Windhundverfahren vergeben. Sprich, wer zuerst kommt mahlt zuerst. Darum stellen Sie Ihren Antrag am besten zeitnah beim Bundesamt für Güterverkehr (BAG) – die Frist dafür endet am 30. September 2021.

Übrigens: Gefördert werden sowohl fahrzeugbezogene als auch personenbezogene Maßnahmen sowie Maßnahmen zur Effizienzsteigerung – und das pro Fahrzeug mit bis zu 2.000 Euro. Die Gesamtfördersumme pro Unternehmen liegt bei maximal 33.000 Euro. Zusätzlich werden ab 2021 auch Beratungen zu automatisierungs- oder digitalisierungsbezogenen Fragen der Unternehmensführung förderfähig. 

Sie haben Fragen zu De-minimis oder wünschen sich Unterstützung bei der Antragsstellung? Bei uns sind Sie bestens beraten.


Ihr Ansprechpartner

  • Ihr Ansprechpartner bei Kunzmann
    Name:
    Rudolf Schönbach
    Position:
    Kundenbetreuung Nfz
    Tel:
    0 60 21 / 3 61-16772
    Fax:
    0 60 21 / 3 61-16105
    jetzt kontaktieren

    Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung von kunzmann.de. Ich stimme zu, dass mit Absenden dieser Anfrage meine Angaben zur Kontaktaufnahme gespeichert werden. Ich kann meine Einwilligung jederzeit für die Zukunft per Mail an datenschutz@kunzmann.de widerrufen.

    Zuständig für:

    Mercedes-Benz