EQA Ladestation

Förderung Elektroauto

Prämien und Zuschüsse für Elektroautos und Hybride

Die Auswahl an Elektroautos und Plug-in-Hybriden von smart und Mercedes-Benz steigt stetig und dennoch sind die Kosten oftmals hoch. Deshalb wurden durch verschiedene Förderungen und Prämien Kaufanreize geschaffen. Hier erhalten Sie einen Überblick über alle Zuschüsse im Bereich der Elektroautos.

Umweltbonus

smart EQ 6000€ Prämie

Bei elektrischen Fahrzeugen bis 40.000€ erhalten Sie 9.000€ Prämie, z.B. smart EQ.

EQC 5.000 € Umweltbonus

Bei elektrischen Fahrzeugen bis 65.000€ erhalten Sie 7.500€ Prämie, z.B. Mercedes-Benz EQC.

A250e 4.500€ Umweltprämie

Auch für Plug-in-Hybride bis 40.000€ erhalten Sie 6.750€ Umweltprämie, z.B. A250e.

Mercedes-Benz E 300 e 4MATIC Umweltbonus Förderungen und Prämien

Für einen Plug-in-Hybriden mit einem Listenpreis bis 65.000€ erhalten Sie 5.625€ Umweltprämie, z.B. Mercedes-Benz E 300 e 4MATIC.

Voraussetzungen Umweltbonus

Voraussetzungen

  • Reines Batterieelektrofahrzeug, Plug-in-Hybrid oder Brennstoffzellenfahrzeug
  • Lokal keine CO2-Emissionen
  • Höchstens 50 g CO2-Emmissionen pro Kilometer
  • Wagen muss vor Antragsstellung gekauft oder geleast sein sowie zugelassen sein
  • Auto muss sich auf der BAFA-Liste befinden
  • Gilt rückwirkend für alle Fahrzeuge, die ab dem 5.11.2019 zugelassen wurden und bis zum 31.12.2025
  • Antragssteller muss dem Fahrzeughalter entsprechen
  • Das Auto muss sechs Monate auf den Halter zugelassen sein

Förderungsfähige Fahrzeuge

Förderungsfähige Fahrzeuge

z.B. Mercedes-Benz:

  • EQC 400 4MATIC
  • eVito
  • eVito extralang
  • eVito Tourer
  • A 250 e
  • C 300 e
  • E 300 e

z.B. smart:

  • EQ forfour
  • EQ fortwo
  • EQ fortwo cabrio
  • fortwo electric drive | BRABUS 15th anniversary edition

Weitere Modelle
Antrag stellen

Antrag stellen

Einen Antrag für den Umweltbonus können Sie online auf der Website des BAFA stellen. Der Postweg ist ausgeschlossen.

Benötigte Dokumente:

  • Kauf (Rechnung, Zulassungsbescheinigung Teil II, Nachweispaket bei Gebrauchtwagen)
  • Leasing (Leasingvertrag, verbindliche Bestellung, Kalkulation der Leasingrate, Zulassungsbescheinigung Teil II, Nachweispaket bei Gebrauchtwagen)

Antrag stellen

Übersicht Umweltbonus

Liste förderungsfähiger Fahrzeuge BAFA

In dieser Tabelle finden Sie einen Überblick über den Umweltbonus für Elektroautos und Plug-in-Hybride. Genauere Informationen zu allen Modellen finden Sie in der BAFA Liste (Aufführung aller förderfähigen Elektrofahrzeuge).

BAFA Liste
Förderungsliste

Der Herstelleranteil des Umweltbonuses wird direkt in Ihr Angebot eingerechnet. Den BAFA- Bundesanteil zahlen Sie zunächst bei uns an und erhalten diesen nach Antragsstellung auf der BAFA Seite wieder zurück. Der erhöhte Umweltbonus gilt rückwirkend zum 04. November 2019 und ist befristet bis 31. Dezember 2025.

Elektromobilitätsgesetz (EmoG)

Elektromobilitätsgesetz

Vorteile

Parken auf öffentlichen Straßen oder Wegen
⇒ Nutzung von öffentlichen Straßen oder Wegen, die besonderen Zwecken gewidmet sind (Sonderspuren)
⇒ Zulassung von Ausnahmen bei Zufahrtbeschränkungen oder Durchfahrtverboten
(Teil-) Erlass von Gebühren bei der öffentlichen Parkraumbewirtschaftung

Voraussetzung: E-Kennzeichen

Seit fast vier Jahren ist das Elektromobilitätsgesetz in Kraft. Es bestimmt unter anderem, welche Bevorrechtigungen für Elektrofahrzeuge im Straßenverkehr möglich sind. Das EmoG bestimmt, welche Fahrzeuge privilegiert werden können, welche Bevorrechtigungen möglich sind und wie die Kennzeichnung der Fahrzeuge zu erfolgen hat.

Weitere Zuschüsse

Steuervorteile Elektroautos

Steuervorteile Elektroautos & Hybride

  • Für Elektrofahrzeuge, die bis zum 31.12.2020 erstmals zugelassen werden, wird zehn Jahre keine Kfz-Steuer fällig
  • Wenn die Zulassung nach diesem Stichtag erfolgt ist oder erfolgt, währt die Befreiung immerhin noch 5 Jahre
  • Bei einem Halterwechsel geht die Steuerbefreiung für die verbliebene Zeit auf den neuen Halter über
  • Auch wenn die Befreiung ausgelaufen ist, zahlt der Halter eines Elektroautos nur 50 Prozent des Steuersatzes
  • Plug-in-Hybride profitieren nicht von dieser Steuerbefreiung
  • Für Dienstwagen gilt seit 2019 ein weiteres Privileg: Elektro- und Plug-in-Hybridfahrzeuge werden pauschal mit 0,5 Prozent des Listenpreises versteuert

Zuschüsse durch Energieversorger

Zuschüsse durch Energieversorger

Einige Energieversorger zahlen zusätzlich zum Umweltbonus Prämien an Kunden aus, die sich ein neues Elektroauto kaufen. Ursache: Wer einen Pkw mit Batterie besitzt, kauft aller Wahrscheinlichkeit nach mehr Strom – wird also in Zukunft zu einem besseren Kunden.

AVAS Zuschuss

AVAS Zuschuss

Lautlose Elektrofahrzeuge stellen für Fußgänger und Radfahrer eine Unfallgefahr dar, die größer ist als bei herkömmlichen Fahrzeugen mit Verbrennungsmotor.

Lösung: „Acoustic Vehicle Alerting System“ (AVAS): Ein künstliches Warngeräusch für Elektrofahrzeuge.

Das Bundeswirtschaftsministerium fördert den Kauf eines AVAS mit 100 Euro.

Flottentauschprogramm Sozial & Mobil

Das Flottentauschprogramm "Sozial & Mobil " der Bundesregierung soll dabei helfen, sozialen Einrichtungen den Umstieg auf Elektrofahrzeuge zu erleichtern, indem sie bei der Finanzierung der Fahrzeuge sowie bei dem Ausbau der Ladeinfrastruktur finanzielle Unterstützung bietet. Fördergeber ist hierbei das Bundesumweltministerium sowie die VDI/VDE Innovation + Technik GmbH als Partner Fördergeber.
smart EQ fortwo

Das Flottenaustauschprogramm


Wer hat Anspruch auf eine Förderung?

Das BMU-Förderprogramm richtet sich an Organisationen und Unternehmen des Gesundheits- und Sozialwesen.

Was wird gefördert?
Es werden reinelektrisch betriebene Fahrzeuge, sowie der Ausbau von Ladeinfrastrukturen für diese gefördert. 

Wie hoch ist die Förderung?
Der Umfang der Förderung ist abhängig vom Beihilferecht und kann daher von Organisationen zu Betrieben variieren.
Grundsätzlich kann zwischen einer Festbetragsfinanzierung im Rahmen einer De-minimis Beihilfe, bei der von einem Pauschalbetrag von 10.000€ pro Fahrzeug profitiert werden kann und einer Anteilsfinanzierung auf Grundlage der Allgemeinen Gruppenfreistellungsverordnung unterschieden werden.
Hier werden je nach Größe des Unternehmens zwischen 40 und 60% der Mehrkosten übernommen,

Bis wann kann ein Antrag gestellt werden?
Die Antragsfrist des Flottenaustauschprogramms "Sozial & Mobil" endet am 31.12.2022.

Weitere Informationen

0,25 % und 0,5 % Regelung bei Hybrid- und Elektro-Dienstwagen

Fahren Sie einen Dienstwagen, der Ihnen vollumfänglich zur Verfügung steht? Dann wissen Sie, dass Sie dessen geldwerten Vorteil monatlich mit einem Prozent vom Listenpreis versteuern müssen – gemessen an Ihrem individuellen Einkommenssteuersatz.

Steuervorteile sichern!

0,25 % für reine Elektroautos
Seit Januar 2020 gilt für elektrisch betriebene Firmenfahrzeuge mit privater Nutzung nur noch ein viertel des Steuersatzes, sprich 0,25-Prozent Versteuerung für E-Dienstwagen! 

0,5 % für Plug-in-Hybride
Für Pug-in-Hybride gilt nach wie vor die sogenannte 0,5-Prozent-Steuer mit der halbierten Bemessungsgrundlage gegenüber Modellen mit Verbrennungsmotor. Hier müssen Sie nur noch die Hälfte von dem bezahlen, was bei einem Benziner oder Diesel anfallen würde.

Wenn Sie Ihren neuen E-Dienstwagen nur sehr selten privat nutzen wollen, können Sie auch weiterhin die für diese Fälle sinnvolle Variante des Fahrtenbuchs nutzen. Nutzen Sie hierfür ganz unkompliziert die Mercedes me App mit Fahrtenbuch Service. So oder so – zur pauschalen Besteuerung gesellen sich in allen Fällen die 0,03 % für jeden gefahrenen Entfernungskilometer zwischen Ihrer Wohnung und Ihrer Arbeitsstätte, ganz so wie Sie das kennen.

Jetzt informieren
0,5% Regelung E-Dienstwagen
Mercedes-Benz E 300 de

Beispielrechnung Elektro-Dienstwagen

Für die Nutzung von Elektroautos und Plug-In-Hybriden als Firmenwagen locken steuerliche Vorteile. Am Beispiel der neuen E-Klasse mit Plug-in-Hybrid Technologie veranschaulichen wir Ihnen wir attraktiv ein Elektro-Dienstwagen für Sie sein kann.


Plug-in-Hybrid - 0,5-Prozent
Mercedes-Benz E-Klasse T-Modell E 300 de
60.285,20 € Listenpreises

zu versteuernder Geldwerter Vorteil:
301,00€* bei 0,5 % statt 602,00 €* bei 1,0 %


*Berechnung ohne Berücksichtigung der 0,03 % für jeden gefahrenen Entfernungskilometer von der Wohnung zur Arbeitsstätte.

Jetzt anfragen

FAQ

Wie lange soll die Förderung gelten?

Für die Förderung sind ab dem Jahr 2020 Bundesmittel in Höhe von 2,09 Milliarden Euro vorgesehen. Die Förderung erfolgt bis zur vollständigen Auszahlung dieser Mittel, längstens bis 2025.

Wo stellt man den Antrag zur Förderung?

Der Antrag ist ausschließlich online beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) zu stellen.

Antrag stellen

Wer ist antragsberechtigt?

Antragsberechtigt sind Privatpersonen, Unternehmen, Stiftungen, Körperschaften und Vereine, auf die ein Neufahrzeug zugelassen wird und die sich verpflichten, das Fahrzeug sechs Monate zu halten.

Warum gewährt der Staat einen Zuschuss für Elektroautos?

Die Bundesregierung hat das Ziel ausgegeben, dass 2020 eine Million Pkw mit Elektroantrieb auf Deutschlands Straßen unterwegs sein sollen. Das soll dazu beitragen, den CO2-Ausstoß im Straßenverkehr zu verringern.

Wann erfolgt die Auszahlung des Umweltbonuses?

Die Auszahlung des Bundesanteils am Umweltbonus auf das Konto des Antragstellers erfolgt nach Vorlage aller notwendigen Unterlagen und deren Prüfung durch die Bewilligungsbehörde.

Sind Tageszulassungen oder Jahreswagen förderfähig?

Ja, Vorraussetzung ist:
Das Auto durfte nicht länger als 12 Monate zugelassen sein.
Eine Maximale Laufleistung von 15.000 Km.

Die Prämie beleuft sich unabhängig von der Neuwagen Förderklasse auf 5.625,00€.

Wer trägt den Umweltbonus?

Der Umweltbonus wird je zur Hälfte von den Automobilherstellern und dem Bund getragen.


[smart EQ | Stromverbrauch (kombiniert): 15,7 - 13,9  kWh/100km (bei Aufladung mit 4,6 kW-Bordlader), 14,5 - 12,9 (bei Aufladung mit optionalem 22kW-Bordlader an einer Wallbox), 20,1 - 18,0 (bei Aufladung mit optionalem 22kW-Bordlader mit Ladekabel für die Haushaltssteckdose); CO2-Emissionen kombiniert: 0  g/km; Effizienzklasse: A+]*

[Mercedes-Benz EQC | Stromverbrauch kombiniert: 20,8 - 19,7 kWh/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 0 g/km]*

[Mercedes-Benz A 250 e Limousine | Stromverbrauch gewichtet: 145 kWh/100 km; Kraftstoffverbrauch gewichtet 1,3 l/100 km, CO2-Emissionen gewichtet 31 g/km]*

[Mercedes-Benz C 300 de Limousine| Stromverbrauch gewichtet: 168 Wh/km; Kraftstoffverbrauch gewichtet 1,5 l/100km, CO2-Emissionen gewichtet 40 g/km]*

[1] Die angegebenen Werte wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt. Es handelt sich um die „NEFZ-CO₂-Werte“ i.S.v. Art. 2 Nr. 1 Durchführungsverordnung (EU) 2017/1153. Die Kraftstoffverbrauchswerte wurden auf Basis dieser Werte errechnet. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen verschiedenen Fahrzeugtypen. Die Werte variieren in Abhängigkeit der gewählten Sonderausstattung. Der Stromverbrauch wurde auf der Grundlage der VO 692/2008/EG ermittelt. Für Hybrid und Elektrofahrzeuge gilt weiter: Der Stromverbrauch wurde auf der Grundlage der VO 692/2008/EG ermittelt. Als Bemessungsgrundlage für die Kraftfahrzeugsteuer kann ein höherer Wert maßgeblich sein. Die Reichweite wurde auf der Grundlage der VO 692/2008/EG ermittelt. Als Bemessungsgrundlage nach dem EmoG ist ein anderer Wert maßgeblich. Stromverbrauch und Reichweite sind abhängig von der Fahrzeugkonfiguration. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO₂-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO₂-Emissionen und den Stromverbrauch aller neuen Personenkraftwagenmodelle“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.