Aktiver Totwinkel-Assistent

Aktiver Totwinkel-Assistent

Das Sie auch sehen was hinter Ihnen passiert

Niemand kann sehen, was hinter seinem Rücken geschieht. Im Fahrzeug wird diese Einschränkung seit jeher mit Rück- und Außenspiegeln kompensiert. Dennoch bleibt immer ein Bereich der auch mit einem Blick in den Spiegel nicht erfasst werden kann: der tote Winkel. Was im toten Winkel geschieht wird manchmal übersehen und kann deshalb schnell gefährlich werden.

Der Aktive Totwinkel-Assistent von Mercedes-Benz unterstützt den Fahrer dabei, schlecht einsehbare Bereiche zu überwachen. Er warnt vor erkannter Gefahr, und kann durch gezielte Bremseingriffe helfen, Unfälle zu vermeiden.


Wie funktioniert der Aktive Totwinkel-Assistent?

Ab einer Geschwindigkeit von 30 km/h unterstützt Sie der Aktive Totwinkel-Assistent beim Spurwechsel.

Befindet sich ein anderes Fahrzeug ca. 3 Meter hinter oder neben ihrem Fahrzeug im toten Winkel, taucht eine Warnmeldung im Außenspiegel auf. Sobald der Blinker betätigt wird, ertönt zusätzlich ein akustisches Warnsignal.

Bei Kollisionsgefahr kann ein kurzer einseitiger Bremseingriff ausgelöst werden, welcher sich jederzeit manuell durch Gegenlenkung oder Betätigung des Gas-Pedals stoppen lässt.

Es kann passieren, dass der aktive Totwinkel-Assistent bei verschmutzen Sensoren oder schmalen Fahrzeugen wie z.B. Motorrädern, diese nicht oder zu spät erkennen kann. Achten Sie daher stets auf ihre Umgebung.

Unsere Gebrauchtwagen mit aktivem Totwinkel-Assistent

168 Fahrzeuge gefunden

weitere Fahrzeuge anzeigen