Standardslider

BI-XENON-SCHEINWERFER

Mercedes-Benz Bi-Xenon

Fahren Sie mit besserem Licht

Bi-Xenon-Schweinwerfer haben mehrere Vorteile den normalen Scheinwerfern gegenüber. Sie leuchten Fahrbahnränder schärfer und breiter aus und das Fernlicht hat eine deutlich größere Reichweite. Das Abblendlicht der Bi-Xenon-Scheinwerfer leuchtet bis zu 87 % und das Fernlicht mit bis zu 180 % mehr Leuchtstärke als herkömmliche H7-Glühlampen. Das stärkt Ihre Wahrnehmungssicherheit und lässt Sie auch in der Nacht sicher fahren. Dass Sie die Kurven besser einsehen können, schaltet sich in engen Kurven bis 40 km/h das Abbiegelicht ein.

Bei Lageveränderungen gleicht eine dynamische, sensorgesteuerte Leuchtweitenregulierung des Fahrzeugs beim Bremsen, beim Beschleunigen oder durch Zuladung aus. Die Blendung des Gegenverkehrs durch die lichtstarken Bi-Xenon-Gasentladungslampen wird weitgehend vermieden.


Wie funktionieren die Bi-Xenon-Scheinwerfer?


„Bi-Xenon“ bedeutet, dass Abblend- und Fernlicht eine gemeinsame Lichtquelle verwenden.

Bei Fernlicht steht der gesamte durch einen Halogenspot verstärkte Lichtstrom zur Verfügung für eine längere Sicht nach vorn und für die Lichthupenfunktion.

Das Bi-Xenon-Abblendlicht – hier wird das Fernlichtbündel durch eine eingeschobene Blende teilweise abgedeckt – leuchtet deutlich breiter als konventionelles Halogen-Abblendlicht, sodass Objekte an den Fahrbahnrändern früher zu erkennen sind.

Bi-Xenon Scheinwerfer
Bi-Xenon Scheinwerfer