Abwrackprämie Mercedes-Benz Lkw Förderung

Mercedes-Benz Lkw Abwrackprämie

bis zu 15.000 € für Ihren alten Lkw

Alten Lkw gegen einen Neuen von z.B. Mercedes-Benz, FUSO usw. tauschen und 15.000 € geschenkt bekommen - Sie finden das klingt gut? Dann haben wir genau das Richtige für Sie! Unser Flottentauschprogramm: Tauschen Sie Ihren alten Mercedes-Benz Lkw gegen einen neuen Lkw mit einem sauberen Antrieb und erhalten bis zu 15.000 € Förderung. Das Ganze nennt sich auch: Förderprogramm zur Erneuerung der Nutzfahrzeugflotte (ENF 2021). Achtung: Das Förderprogramm erfolgt nach dem Windhundprinzip, sprich „wer zuerst kommt mahlt zuerst“.


Und das Beste: Es gibt einen Zuschuss von bis zu 5.000 € zum Kauf oder Leasing von intelligenter Trailer-Technologie durch das BAG. 

Voraussetzungen

Altfahrzeug Lkw Abwrackprämie Mercedes-Benz

Altfahrzeug

  • Zugelassenes Gesamtgewicht von mindestens 7,5 Tonnen
  • Muss zum Zeitpunkt der Verschrottung zurückgerechnet mindestens 12 Monate auf den Kunden/Antragsteller zugelassen sein
  • Verschrottung spätestens zwei Monate nach EZ des Neuwagen, spätestens jedoch am 31.12.2021
  • Ein oder mehrere gewerblich eingesetzte(s) Bestandsfahrzeug(e) der Fahrzeugklasse N2 oder N3 verschrotten lassen, die die mit einem Verbrennungsmotor der Schadstoffklasse Euro V/EEV oder schlechter betrieben werden

Neufahrzeug Lkw Abwrackprämie Mercedes-Benz

Neufahrzeug

  • Zugelassenes Gesamtgewicht von mindestens 7,5 Tonnen
  • Muss mindestens 24 Monate Haltedauer bei Kunden erreichen (bspw. Leasingverträge sind daher nur mit einer Mindestlaufzeit von 24 Monaten abzuschließen)
  • Neufahrzeug muss das Produktionsjahr 2021 aufweisen
  • Förderung ist an den Einbau des Abbiegeassistenten (auch Nachrüstlösung) und rollwiderstandsoptimierte Reifen geknüpft
  • Neufahrzeug entweder mit Elektroantrieb, Wasserstoffantrieb oder mit konventionellem Verbrennungsmotor der Schadstoffklasse Euro VI anschaffen

Abbiegeassist nachrüsten

Ablauf der Antragsstellung

Abwrackprämie Lkw Förderung

Antragsstellung

Den Antrag stellen Sie in elektronischer Form beim Bundesamt für Güterverkehr. Die Antragsstellung ist ab 26. Januar 2021 bis 15. April 2021 möglich.

Antrag stellen
Abwrackprämie Lkw Förderung

Bewilligung des Antrags durch das BAG

Wenn Sie alle oben genannten Voraussetzungen erfüllen, erhalten Sie eine Bewilligung des Antrags durch das BAG (Bundesamt für Güterverkehr).

Abwrackprämie Lkw Förderung

Neufahrzeugbestellung

Die Bestellung des Neufahrzeugs kann erst nach Bewilligung des Antrages durch das BAG erfolgen. Allein die erfolgte Antragserstellung ist nicht ausreichend.

Bei uns erhalten Sie eine große Bandbreite an Neufahrzeugen. Gerne beraten wir Sie zu Ihrem Lkw-Neukauf.

Jetzt informieren
Abwrackprämie Lkw Förderung

Erhalt des Förderbetrags

  • 15.000 €: Wenn Sie sich einen im Jahr 2021 produzierte Lkw anschaffen, der die Anforderungen der Abgasstufe Euro 6 erfüllt (mit Diesel-, LNG- oder CNG-Antrieb) und gleichzeitig alte Lkw der Schadstoffklasse Euro 0 bis 5 verschrotten lassen.
  • 10.000 €: Sie erhalten diese Prämie, für Lkws der Euro-4-Norm oder schlechter.

Abwrackprämie Mercedes-Benz Lkw Prämie

5.000 € on Top

Es gibt den Zuschuss zum Kauf oder Leasing von intelligenter Trailer-Technologie – zum Beispiel zur Reifendruckmessung oder zur digitalen Ansteuerung für Auflieger und Anhänger oder aerodynamische Anbauteile.

Die Höhe der Beihilfe für die Anschaffung intelligenter Trailer-Technologie beträgt bis zu 60 Prozent des Preises. Der Rechnungsnachweis muss spätestens bis zum 31. Dezember 2021 vorliegen.

Nachrüstung des Abbiegeassistenten

Der Abbiegeassistent TURN DETECT®  trägt dazu bei Unfällen mit Fahrradfahrern beim Rechtsabbiegen im unteren Geschwindigkeitsbereich von bis zu 30 km/h zu vermeiden. Ab dem Jahr 2024 ist die Einführung solcher Abbiegeassistenzsysteme für alle neuen LKWs und Busse verpflichtend. 

Falls Ihr Neufahrzeug von z. B. Mercedes-Benz noch keinen Abbiegeassistenten enthält, rüsten wir diesen gerne für Sie nach.

Weiterlesen
Abbiegeassistent nachrüsten lassen

FAQ - Fragen und Antworten zur Lkw Abwrackprämie

Wer ist zuständig für Fördermittel und die Nachweispflicht?

Die Beantragung der Fördermittel und die Nachweispflicht gegenüber dem BAG liegt beim Kunden.

Wer ist zuständig für die Abwicklung?

Das Bundesamt für Güterverkehr (BAG) ist zuständig für die Abwicklung des sogenannten Förderprogramms zur Erneuerung der Nutzfahrzeugflotte (ENF 2021).

Ab wann kann der Antrag gestellt werden?

Die Antragsstellung ist ab dem 26. Januar 2021 um 9:00 Uhr möglich.

Wie hoch ist der Förderbetrag?

Die Förderbeträge für Altfahrzeuge liegen nach Euro V bei 15.000 € und für Fahrzeuge Euro IV und älter bei 10.000 €.

Muss die Abwrackprämie wieder zurückgezahlt werden?

Nein, die Fördermittel müssen nicht zurückgezahlt werden.

Wozu gibt es die Lkw Abwrackprämie?

Ziel sei es, Arbeitsplätze dauerhaft zu erhalten, der Wirtschaft einen spürbaren Impuls zu verleihen und das CO2-Emissionsniveau der Nutzfahrzeugflotte in Deutschland abzusenken

Werden auch Lkws mit alternativen Antrieben gefördert?

Die Förderung gibt es laut der Richtlinie auch für den Umstieg auf moderne schwere Nutzfahrzeuge mit Wasserstoff/Brennstoffzellen- und Elektroantrieb.

Ist die Förderung pro Flottenbetreiber begrenzt?

Insgesamt stellt das Bundesverkehrsministerium für das Flottenerneuerungsprogramm rund 500 Millionen € zur Verfügung. Die Förderung ist auf 800.000 € pro Antragsteller begrenzt.

Darf die Bestellung des Fahrzeugs vor Bewilligung des Antrages erfolgen?

Nein, die Bestellung des Neufahrzeuges von z. B. Mercedes-Benz oder FUSO darf erst nach Bewilligung des Antrages erfolgen.

Sind auch Fahrzeuge der Klasse N2 mit einem zGG von 7,49t und darunter förderfähig?

Nein, es ist explizit erwähnt, dass nur Fahrzeuge größer oder gleich 7,5t förderfähig sind.

Gibt es eine zu beachtende Frist für die Verschrottung?

Die Verschrottung muss spätestens zwei Monate nach Erstzulassung des Neufahrzeugs erfolgen. Jedoch spätestens bis 31. Dezember 2021.

Gibt es eine Mindesthaltedauer?

Das Bestandsfahrzeug muss mindestens über die vergangenen 12 Monate – zurückgerechnet vom Zeitpunkt der Verschrottung – in Deutschland zugelassen gewesen sein. (Etwaige Ausnahmen bei zeitweisen Abmeldungen sind direkt mit dem BAG zu klären).

Für das Neufahrzeug gilt eine Mindesthaltedauer von 24 Monaten.

Ihre Experten für die Lkw Abwrackprämie