• Standardslider
    Standardslider

PRE-SAFE® und PRE-SAFE® PLUS

Pre-Safe von Mercedes-Benz

Unfall-Früherkennung & Insassenschutz

Bei zwei Dritteln aller Unfälle bleibt vor dem eigentlichen Aufprall genügend Zeit, um vorbeugende Schutzmaßnahmen einzuleiten. Kommt es tatsächlich zum Crash, sind Fahrzeug und dessen Insassen dank PRE-SAFE® besser darauf vorbereitet. Das mehrfach prämierte PRE-SAFE® System kann in kritischen Fahrsituationen vorsorgliche Maßnahmen zum Insassenschutz aktivieren. Dies ist möglich dank der Vernetzung mit dem Bremsassistenten BAS und dem Elektronischen Stabilitäts-Programm ESP®, deren Sensoren potenziell fahrdynamisch kritische Situationen erkennen und millisekundenschnell entsprechende Informationen an die elektronischen Steuergeräte senden. Diese Sensordaten nutzt auch das PRE-SAFE® System. Bleibt der Unfall aus, lassen sich die voll reversiblen Systeme in ihre Ausgangspositionen zurückstellen und sind dann sofort wieder einsatzbereit.

Welche Maßnahmen ergreift das PRE-SAFE® System?

PRE-SAFE® System von Mercedes-Benz

Beifahrersitz und Fondeinzelsitze können in eine für den möglichen Aufprall günstigere Position verstellt  und die Sitzgurte gleichzeitig durch reversible Gurtstraffer präventiv gestrafft werden. Fahrer und Beifahrer sind durch diese vorsorgliche Gurtstraffung bestmöglich in ihren Sitzen fixiert und bewegen sich beim Aufprall nicht so weit nach vorne. Dadurch verringern sich die Belastungen für Kopf (ca. -30%) und Nacken (ca. -40%), wie Untersuchungen bei Crashtests gezeigt haben.

Zudem können die Kammern in den Seitenwangen der verschiedenen Multikontursitze mit Luft befüllt werden. Das hilft, die Seitenführung der Insassen zu verbessern und den Freiraum zwischen Sitz und Seitenwand auch in kritischen Fahrsituationen zu erhalten. Die Seitenairbags können dann ihre Schutzwirkung noch besser entfalten.

Erkennen die Sensoren ein Über- oder Untersteuern, das auf ein Abkommen von der Fahrbahn und einen möglicherweise drohenden Überschlag schließen lässt, können sich zusätzlich Seitenscheiben und Schiebedach selbstständig schließen.

PRE-SAFE® in der A-Klasse

So funktioniert die intelligente Unfall-Früherkennung.


Welche Vorteile bietet PRE-SAFE® PLUS?


Durch frühzeitige Warnungen können viele Unfälle vermieden werden. Deshalb setzt PRE-SAFE® PLUS bei einem drohenden Heckaufprall ein deutliches Signal: Vor einer drohenden Kollision wird das hintere Warnblinklicht mit erhöhter Frequenz aktiviert und so mit erhöhter Blinkfrequenz die Aufmerksamkeit des Nachfolgeverkehrs geweckt.

Befindet sich Ihr Wagen während der Gefahrensituation im Stillstand, wird er unmittelbar vor dem Aufprall „festgebremst“, damit der Vorwärtsruck geringer ausfällt und das Risiko eines Schleudertraumas für die Insassen deutlich reduziert wird.
Das Festbremsen Ihres Wagens kann außerdem Sekundärkollisionen verhindern, zum Beispiel mit dem Fahrzeug vor Ihnen, in Kreuzungssituationen mit Querverkehr, aber auch mit Fußgängern, die gerade vor Ihnen die Straße überqueren.

Warnblincklicht-PRE-SAFE-PLUS-GLE-Coupe-930x400